Am 5. April tauchte in der unautorisierten Banksy-Ausstellung "Castles in the Sky" in Basel ein unbekannter Banksy auf. Er zeigte einen Bänker, der sich an einer brennenden Erdkugel eine Zigarre anzündet. Passend lautet der Titel von dem Werk "Banker with Cigar". Die Angestellten waren verwirrt, liessen das Bild bewachen und nahmen es schlussendlich von der Wand, um es untersuchen zu lassen. Dass es eine Fälschung ist, werden sie wohl irgendwann herausgefunden haben. Doch ob jemand schlau genug kombiniert hat, dass der Klimastreik dahintersteckte? Schliesslich wird im Begleittext ebenfalls auf den Zusammenhang zwischen Finanzwesen und Klimawandel aufmerksam gemacht. Und wer anders als die Klimabewegung hat sich dieses Jahr vorgenommen, den Finanzplatz aufgrund seiner katastrophalen, immer noch andauernden Investitionen in fossile Energieträger so richtig durchzurütteln?
Doch wieso jetzt? Weshalb diese Aktion an genau diesem Tag, genau in dieser Woche?
Ganz einfach. Am 8. April fand die Generalversammlung der UBS statt. Und da die UBS, zusammen mit der Crédit Suisse, immer noch eine der grössten Investorinnen in fossile Energien ist und dadurch unser aller Zukunft zerstört, konnten wir diesen Zeitpunkt nicht ungenutzt vorüberziehen lassen. Wir schmuggelten also am 5. April unseren Banksy in die Ausstellung, kündeten auf dem Begleitschild jedoch an, dass das Sujet als Graffiti erst am 8. April, dem Tag der UBS-Generalversammlung, erscheinen würde. Und getreu unserer Prognose erschien der "Banker with Cigar" in der Nacht auf den Donnerstag als Kreidespray-Kunstwerk an der UBS-Fassade am Paradeplatz in Zürich auf. 

Die Bank-sy Aktion zur UBS-Generalversammlung war erst der Auftakt zu einem Jahr, in dem es die Klimabewegung auf den Schweizer Finanzplatz gemünzt hat. Denn was vielen Menschen entgeht, ist, dass die kleine Schweiz einen überproportional grossen Finanzplatz mit hoher internationaler Wichtigkeit besitzt. Nicht umsonst werden wir auch das Land des Geldes, des Goldes und der Banken allgemein genannt. Wir haben hier also einen riesigen Hebel zur Verfügung, um weltweit etwas bewirken zu können. Er ist so gross, dass wir sogar separate Forderungen zum Finanzsektor aufgestellt haben, die ihr hier nachschauen könnt. 

Mehr erfahren

Macht euch auf einen interessanten Sommer gefasst und markiert euch vorsorglich die Daten vom 28. Juli bis 11. August ganz fett in eurer Agenda!