UBS und Credit Suisse investierten auch 2020, trotz Klimadebatte und zahlreicher Aktionen, mehr als 11 Milliarden Dollar. Darunter befinden sich auch besonders schmutzige und destruktive Projekte wie Fracking, LNG, Teersande oder Investitionen in Glencore!

Die sechzig grössten Banken steckten seit dem Pariser Abkommen vor fünf Jahren 3.8 Billionen Dollars in fossile Energien. 

Es wird klar, diese Finanzinstitute müssen dazu gezwungen werden, mit ihren zerstörerischen Investitionen aufzuhören und sie müssen für ihr kriminelles Verhalten zur Verantwortung gezogen werden! Es reicht mit den leeren Versprechen.

Schau dir den Bericht auf dieser Webseite selbst an!

Und finde mehr zu deiner eigenen Bank über den Link unten. 

Mehr erfahren