Der Schweizer Finanzplatz ist einer der grössten der Welt. Billionen von Franken fliessen jährlich über ihn in die globale Wirtschaft und verursachen dadurch rund 20 mal mehr Treibhausgase, als die Schweiz im gesamten Inland. Namentlich die CS und die UBS haben zwischen 2016 und 2018 rund 83.3 Milliarden Dollar in die Finanzierung von fossilen Brennstoffen investiert. Banken können durch ihre Investitionen regulieren, wie viele Treibhausgase sie ausstossen, sprich wie fest sie zur Erderwärmung beitragen. Und dadurch unsere Zukunft zerstören.

Sie finanzieren nicht nur weiterhin unverantwortungsvoll äusserst klimaschädliche Projekte, das Geld schweizer Banken fliesst auch immer noch in Unternehmen, welche gegen die Menschenrechte verstossen, die Umwelt verschmutzen oder verbotenes Kriegsmaterial produzieren. Dabei sollten die Banken klimafreundliche Unternehmen und deren Projekte fördern. Denn sie sind unsere Zukunft, und nicht etwa die Kohle- oder Erdölindustrie. Der Schweizer Finanzplatz ist einer der grössten Hebel, wie die Schweiz auf globalem Niveau etwas für das Klima tun kann. Es ist an der Zeit, dass er endlich betätigt wird.

Wir lassen nicht weiter zu, dass des Profites wegen unsere und die Zukunft künftiger Generationen auf das Spiel gesetzt wird! Wir fordern totale Transparenz über jegliche Geldflüsse des Finanzplatzes, sowie die Reduktionen der Emissionen durch Investitionen auf Netto-Null bis 2030. Dies wird seit Jahren ignoriert, deshalb werden wir unangenehm und wir werden nicht damit aufhören, solange unsere Forderungen nicht umgesetzt werden. Aufgrund der aktuellen Lage passen wir unsere Taktiken etwas an: Statt einer grossen, zentralen Aktion finden im Dezember eine Unzahl dezentral organisierte Aktionen in kleineren Gruppen statt. Denn genau darin liegt die Stärke unserer Bewegung. Alle sind aufgerufen, ihre eigenen Aktionen im Rahmen unseres Aktionskonsens zu planen oder sich anderen Kleingruppen anzuschliessen. Wenn ihr mehr Informationen über die Aktionen bekommen wollt, tretet unbedingt dem Telegram Infokanal bei t.me/merrycrisisinfo

Merry Crisis.