Unsere Forderungen

Was wollen wir?

  • Wir fordern, dass die Schweiz den nationalen Klimanotstand ausruft: “Die Schweiz anerkennt die Klimakatastrophe als zu bewältigende Krise: Sie hat folglich auf die Krise zu reagieren die Gesellschaft folglich auch über diese Krise zu informieren”
  • Wir fordern, dass die Schweiz bis 2030 im Inland Netto 0 Treibhausgasemissionen hat ohne Einplanung von Kompensationstechnologien.
  • Falls diesen Forderungen im aktuellen System nicht nachgekommen werden kann, braucht es einen Systemwandel.

Wer sind wir?

  • Der Klimastreik Schweiz ist eine dezentrale, von jungen Menschen getragene Bewegung, die in allen Städten der Schweiz an Freitagen nach dem Vorbild von Greta Thurnberg Streiks organisiert. Wir fordern dabei unser Recht auf eine Zukunft und die Rettung unseres Planeten ein. Obwohl die Bewegung von Schülern getragen und gestartet wurde, betrifft das Problem uns alle, also sind auch alle an unserer Aktionen willkommen und eingeladen, daran teilzunehmen.
  • Delegationen der Bewegungen werden unter der Berücksichtigung von Gender und Sprachregionen durch Auslosung interessierter Personen bestimmt.
  • Die Bewegung ist politisch, aber parteiunabhängig und funktioniert nach einem “one-side-support” Prinzip; jede Organisation oder ähnliches kann uns unterstützen, jedoch unterstützen wir keine direkt zurück.In diesem Sinne sind auch keine Flaggen, Banner oder Symbole jeglicher anderer Parteien oder Organisationen an unseren Aktionen erlaubt.
  • Wir verstehen uns als eine Druckbewegung, nicht Kompromissbewegung, und platzieren uns so klar ausserhalb der institutionellen Politik. Wir akzeptieren, falls Akteure der institutionellen Politik unsere Forderungen und Richtung teilen, aber wir weigern uns, in ihre Richtung zu gehen und sie zu unterstützen.
  • Der Klimastreik ist eine eigene Kampagne, steht jedoch mit anderen Gruppen und Organisationen in Kontakt, die gleiche Werte und Ziele verfolgen. Der Klimastreik wird nicht Teil von irgendwelchen Allianzen oder Dachorganisationen, jedoch aber in internen Kommunikationsnetzwerken.
  • Der Klimastreik lehnt jegliche Form von Gewalt ab. Demonstrationen und Kundgebungen werden, wenn möglich, bewilligt durchgeführt. Wir tragen gemeinsam die Verantwortung in angemessener Weise auf Leute zuzugehen, wenn sie sich gegen unsere Werte verhalten. Wir suchen das Gespräch und weisen sie weg.